Spieltag 15./16.09.2018

Diesmal müssen alle Teams auswärts ran, wobei MJE & Männer erst jetzt ihre Saison eröffnen.

Ergebnisse:
MJE gewinnt beim Weißenfelser HV 91 mit 14:23
MJD gewinnt beim Weißenfelser HV 91 mit 11:21
MJC gewinnt beim SV 1925 Steuden mit 15:23
MJB verliert beim SV 1925 Steuden mit 40:25
Männer verlieren beim HSV Sangerhausen mit 23:19

 
Größte Aufregung bei den Kleinsten vorm ersten Saisonspiel!
Alle waren da, alle waren motiviert und alle haben gespielt. Das meiste lernt man im Wettkampf und so mussten die „Alten Hasen“ länger auf der Bank sitzen, als ihnen lieb war. Eine unbekannte Situation, aber dies zeigt wiederum deren Einsatzwille.
Bis zum 3:3 (5. min) war die Partie beim WHV-91 ausgeglichen, dann konnten wir uns absetzen. Hier mangelte es zwar am Zusammenspiel mit den kleineren Teamkollegen, aber diese ließen sich nicht entmutigen und versuchten sich immer auf`s Neue einzubringen. Während unserer Auszeit (10. min, Spielstand 3:8) wurde fleißig gewechselt und der nächsten Schwung Junghandballer konnte sich bis zur Halbzeit austoben (3:16). Danach bekamen die restlichen Neulinge Gelegenheit mitzumischen. Für die Trainer war diese Phase ziemlich aufregend: Der Vorsprung schmolz ein wenig (11:21) und alle auf der Bank waren sehr ungeduldig, jeder wollte spielen …
Und genau daran müssen wir (neben der technischen Ausbildung) unbedingt arbeiten: Verständnis und Blick für alle Mitspieler entwickeln und somit den Teamgeist fördern. @Schnolger

C-Jugend mit klarem Auswärtserfolg gegen Steuden
Nach langer Anfahrt nach Sangerhausen wollte man das Spiel gegen den SV 1926 Steuden zunächst ruhig beginnen lassen und sehen, was der Gegner zu bieten hat. Dies wurde aber ab der 3. Minute mit einer roten Karte an den TSV unterbrochen und es wurde klar, das wird kein einfaches Spiel werden. Man könne nur als Mannschaft gewinnen. Die ersten 10 Minuten gestalteten sich als sehr heiß umkämpftes Spiel, in dem insgesamt nicht mehr als 5 Tore erzielt wurden. Doch über die einlaufenden Außen und einen Kreisläufer – der gute Lücken erzwang – setzten sich die Reichardtswerbener Jungs ab und gaben die Führung nicht mehr her. In der Abwehr stand man gut zusammen und half sich gegenseitig aus. Was doch noch durch kam, wurde von einem top motivieren Lukas Im Gehäuse des TSV gehalten. Am Ende stand ein wohlverdienter 15:23 Auswärtserfolg der Reichardtswerbener, dessen Grundlage der Zusammenhalt des gesamten Teams war. @Selli

MJB
Nach dem Auftaktsieg gegen Radis hatte man sich viel vorgenommen zum ersten Auswärtsspiel gegen den SV Steuden. Mit viel Zuversicht ist man angereist, aber das täuschte sehr schnell nach Anpfiff. Bereits in der 9. min nahmen das Trainergespann Kötteritzsch/Weigelt (Janine Kötteritzsch noch in Ruhephase wegen Kind) die erste Auszeit beim Stand von 2:7 für Steuden. Es war einfach nicht das Spiel der Jungs an diesem Tag, es klappte einfach nichts, zuviele Konter kassierte man von den Hausherren (HZ 23:12).
In der Kabine wurde viel besprochen, nach Wiederanpfiff lief es genau so wie zuvor. Der Ball wurde zu schnell verschenkt, die Abwehr von Steuden war aggressiv und der TSV hatte keine Ideen um durchzukommen. In der 49. min Verletzte sich ein TSV Spieler schwer, hier nochmal unsere Wünsche für eine schnelle Genesung! Der Endstand von 40:25 spiegelt das Spiel nicht wider, nach dem Schock lief das Match nur noch runter …
Viel Arbeit wartet die Woche auf das Team, damit es ein anderes Gesicht am Samstag gegen den USV Halle zeigen kann. @Tim

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.