Spieltag – 27./28.01.2018

Wieder volles Programm !!!
Während am Samstag die Kleinen auswärts ran müssen (die MJD verschlägt es sogar bis nach Sangerhausen) empfangen die beiden großen Teams am Sonntag ihre Kontrahenten in Braunsbedra. E- und D-Jugend beenden mit jeweils sehr schweren Aufgaben ihre Hinrunde, MJB & Männer sind vom Papier her klar favorisiert. Viel Spaß & Erfolg!

Die Ergebnisse:
MJE verliert beim USV Halle mit 18:11
MJD gewinnt beim SV 1925 Steuden mit 16:17
MJC gewinnt gegen HBC Wittenberg mit 41:8
Männer gewinnen gegen USV Halle IV mit 32:22

MJE:
Schon wieder ein Spiel, indem man merkt, warum sich die ganze Arbeit lohnt: Spaß, Dramatik, Kampf, Tränen und wieder Freude. Alles im Sekundentakt bzw. manchmal sogar gleichzeitig!
Die Kinder überraschen und faszinieren immer wieder: Erst große Aufregung vor dem Duell, dann eine klasse Leistung bis zum 8:8 (15min). Es war klar, dass wir konditionell nicht werden mithalten können, aber bis zur Pause (11:8) stimmte vor allem unsere Abwehr, sehr wichtig! Doch das kostet Kraft, der Start in Hälfte Zwei ging dann leider an uns vorbei (15:8), wir Trainer hatten bei der taktischen Umstellung überhaupt kein glückliches Händchen. Dazu kamen einige Zwangspausen durch schmerzhafte Zweikämpfe (dennoch alles fair) und so zur verdienten Niederlage.
Aber, wir sind auf Rang Sechs, wir spielen in der Meisterschaftsrunde und wenn wir dort noch einen Sieg erringen, wäre das der absolute Hammer. Na dann: Nischt wie ran !!!

… weitere Kurzberichte:
Die MJD konnte ihr letztes Hinrundenspiel äußerst knapp gewinnen. Dabei zeigten die Jungs nach Startschwierigkeiten (2:0 und erstes Tor in der vierten Minute nach schon zwei vergebenen Strafwürfen) in der restlichen ersten Halbzeit eine starke Vorstellung, obwohl ihnen die Manndeckung gar nicht so liegt (7:10). Nach dem Seitenwechsel kamen sie dafür mit der Raumdeckung weniger gut klar wie eigentlich üblich, der Gastgeber ging sogar in Führung (15:14). Doch eine kämpferische Mannschaftsleistung drehte die Partie und rettete den knappen Vorsprung über die Zeit.
Unsere C-Jugend hatte gar keine Mühe, nach 15 Minuten (13:1) waren alle Messen gelesen.
Und bei den Männern lief es heute auch rund. Mit zwei schnellen Läufern konnten viele „leichte“ Tore erzielt werden. Auch setzte der Gast kaum auf ein schnelles Angriffsspiel, sodass sich unsere Abwehr gut sortieren konnte. Damit lag man stets in Front (HZ 15:12) und baute kontinuierlich den Vorsprung aus.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.